Fragen und Antworten

> Wie werden BCG-Produkte und Wasser bei der Heizkesselabdichtung umgewälzt?

> Sind BCG-Produkte auch in offenen Anlagen einsetzbar?

> Was muss ich tun, wenn ein BCG-Produkt in der Anlage belassen wurde und diese nachbefüllt wird?

> Wie können BCG-Produkte richtig dosiert werden, wenn der Wasserinhalt nicht exakt zu bestimmen ist?

> Können unterschiedliche BCG-Produkte vermischt werden, z.B. wenn sich schon ein BCG-Produkt in der Anlage befindet?

> Warum muss bei Gasthermen unbedingt BCG 30 E eingesetzt werden?

> Kann BCG HR auch länger als 2-4 Tage im System verbleiben ohne Schäden zu verursachen?

> Welches BCG-Produkt muss ich bei einem undichten Warm-Wasser-Speicher verwenden?

> Wie trockne ich nach der Gasabdichtung das Leitungsnetz, wenn ich nur das Einsteigerset habe?

> Kann BCG Gas 2000 auch bei Kupferrohr-Leitungen eingesetzt werden?

> Funktioniert BCG F auch ohne Frostschutz in der Anlage?

> Wirken BCG-Produkte auch bei Leitungen, die in Beton liegen?

> Ist vor der Anwendung BCG K 32 eine Reinigung mit BCG HR erforderlich oder genügt einfaches Spülen?


BCG-Servicepartner & Händler in ihrer Region

*Geben Sie eine Adresse oder PLZ ein.

Geschäftsführerwechsel

Juni 2016, Die BaCoGa Technik GmbH in Grebenau (Deutschland), Hersteller der BCG-Flüssigdichtmittel, wird Teil der dänischen Unipak A/S


weiterlesen

BaCoGa Produkte sind vielfach qualitätsgeprüft und zertifiziert.


Folgen Sie uns auf Facebook:
Empfehlen Sie uns weiter: